USA Rundreise Tag 10: Bryce Canyon National Park - Zion National Park - Las Vegas

Bryce Canyon National Park - Zion National Park - Las Vegas

Bryce Canyon National Park - Zion National Park - Las Vegas

Nach gemütlichem Ausschlafen erreichen wir den Zion National Park. Er wurde von Mormonen aufgebaut und alles ist nach Orten des Alten Testaments benannt. Mit dem Shuttle fahren wir zum Endpunkt. Hier begrüßt uns ein Kalifornischer Kondor, #7. Er ist einer der letzten seiner Art und zugleich einer der ersten, die aufgezogen und ausgewildert wurden. Vielleicht wird die Art überleben. Bei den Wanderwegen bevorzugen wir heute die kürzeren - wir spüren noch den gestrigen Tag.

Las Vegas - Die Großstadt hat uns wieder. Im riesigen Hotel Circus Circus (2500 Betten) finden wir den Pool nur mit Hotelplan. Die Spielcasinos kann man allerdings nicht übersehen.

Zu früh, noch vor Sonnenuntergang, gehen wir auf den Strip. Bei Licht sehen wir die Schattenseiten viel mehr als den Eignern lieb sein kann. Nach 2 Stunden deckt die Dunkelheit alles zu, was nicht angestrahlt wird. Laut, bunt und verrückt. Massen drängen sich durch die Strassen und Hotels auf der Suche nach Erlebnissen. Reiche Männer lassen sich von Talisfrauen begleiten.

Amerika hat sich die ganze Welt hierher geholt - Venedig, Paris im Nachbau. Die Wasserspiele am Bellagio sind eine wahre Erholung. Bei der Auswahl der begleitenden Musik bricht sich der Patriotismus wieder durch. In Paris finden wir in einer Seitengasse einen Ruheplatz und genießen eine leckere Crêpe.

Zion National Park

Zion National Park

Zion National Park

Zion National Park

Bellagio in Las Vegas

Bellagio in Las Vegas

Das Paris in Las Vegas

Das Paris in Las Vegas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *